Unsere Geschichte

Teamfoto von 2014
Erstes Teamfoto von 1927
Gewerbeschein von 1927

W. Häuser – Der Malerfachbetrieb mit Tradition

Der Malerfachbetrieb W. Häuser wurde 1927 von Wilhelm Häuser I. in der Kirchstraße gegründet. Er kam zu seiner Kundschaft im Ort zu Fuß und transportierte die Materialien mit einem Handkarren. War ein Gerüst erforderlich, transportierte dies seine Ehefrau Emma Häuser mit dem Traktor zur Baustelle.

Im Jahr 1970 übernahm der Sohn Wilhelm Häuser II. den Betrieb, der inzwischen durchschnittlich 4 Mitarbeiter in der Wiesenstraße beschäftigte. Mit der Anzahl der Mitarbeiter wuchs auch der Fuhrpark entsprechend an. Hauptsächlich wurden Verputzarbeiten ausgeführt. 1981 stieg die Tochter Carla Rühl nach bestandener Meisterprüfung in den Betrieb ein. Norbert Rühl, der bereits seit einiger Zeit im Betrieb arbeitete, konnte aufgrund von Weiterbildungen zunehmend Bodenleger- und Innenarbeiten anbieten.

Carla und Norbert Rühl übernahmen den Betrieb im Jahr 1992. Ein Umzug der Firma stand im Jahr 2001 an. Zuvor wurde die Hofreite im Tiefenweg 17 zu Werkstatt-, Büro,- und Wohnräumen umgebaut. Heute beschäftigt der Betrieb 15 Mitarbeiter und wird von Carla, Norbert und seit 2009 von Ingo Rühl geführt. Nach bestandener Gesellenprüfung im Jahr 2006 arbeitete er in einem Malerbetrieb in Brixen, Südtirol. Die Ausbildung zum Meister und Techniker folgten. 2014 wurde eine weitere Investition in die Zukunft getätigt. Eine Hebebühne für Arbeiten in luftiger Höhe wurde gekauft. Nun können auch kurzfristig Reparatur- oder Sanierungsarbeiten an Fassaden ausgeführt werden.

Außerdem ist die Investition in Wissen ein wichtiges Anliegen. Fortbildungen unserer Mitarbeiter stehen jährlich auf dem Programm, um auch weiterhin neueste Techniken und bewährte Arbeiten anbieten zu können. Ehrliche und kompetente Beratung, qualitativ hochwertige Materialien und fachlich fundierte Ausführung stehen an oberster Stelle unserer Firmenphilosophie.

Unsere Mitarbeiter